Josefine

Jutta Schmidt

Serie

Arbeiten in dieser Serie


Themen

  • Menschen und Soziales


Tags

  • Annahmen 2016
  • Aufnahmen 1990-2009
  • Farbe


Statement

Ein altes, von Gerüchten umwittertes Bauernhaus in der Urexweiler Hauptstraße im St. Wendeler Land. Es wird nach dem  Versterben der letzten Bewohnerin von Denkmalschützern geöffnet. Niemand durfte während der letzten Jahrzehnte die beiden Geschwister Hannes und Josefine besuchen oder das Haus betreten. Sie versorgten sich  nahezu autark. Es offenbaren sich ein WC auf dem Hof, eine seit den 60er Jahren nicht mehr besuchte Wirtsstube und viele leere Räume, deren  Charakter sich seit den 40er Jahren erhalten hat. Josefine hat bis zuletzt geflickt und improvisiert, um mit einfachsten Mitteln gegen den Verfall  und gegen die Zeit anzugehen. Die Bilder erzählen von diesem Tun und von der Zeit, die verging, ohne dass Josefine sie aufgehalten hätte.

 

Entstehungszeitraum der Serie: 2004


Zurück zur Liste